Wiederaufbauhilfe: wiederaufbauhilfen@kreis-euskirchen.de

Informationen

Einschränkungen im ÖPNV

Hochwasserbedingte Einschränkungen im ÖPNV im Kreis Euskirchen (Stand: 14.09.2021, 16:00 Uhr)

Aufgrund von Unwetterschäden kann es bei den Bus-, Bahn- und TaxiBusPlus-Verkehren zu Angebotseinschränkungen und Verspätungen kommen. Diese können nicht in allen Fällen in der VRS-Auskunft wiedergegeben werden. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei den jeweiligen Verkehrsunternehmen.

Bahn


Der Bahnverkehr ist derzeit auf der Eifelstrecke und Voreifelbahn eingestellt. Hierfür wurden bereits Schienenersatzverkehre eingerichtet. Weitere Ersatzverkehre werden geprüft.

Euskirchen – Köln

 

Die Eifelstrecke auf dem Abschnitt Euskirchen über Erftstadt bis Köln ist ab dem 07.09.2021 wieder regulär in Betrieb.

Euskirchen – Kall - Gerolstein/Trier

Aufgrund der Unwetterschäden wurden folgende Schienenersatzverkehre für diesen Abschnitt eingerichtet:

  • Euskirchen bis Gerolstein (Bedienung mehrerer Haltestellen auf der Strecke)
  • Euskirchen über Blankenheim, Dahlem, Jünkerath, Prüm, Bitburg, Helenenberg/Welschbillig bis Trier Hbf (Schnellbus)
  • Euskirchen bis Nettersheim (Schnellbus)

Zeitplan für die Eifelstrecke

Die DB Netz hat für die Teilinbetriebnahme der Eifelstrecke einen neuen Zeitplan veröffentlicht. Es ist geplant, dass die Strecke bis Sommer 2023 wieder befahrbar sein wird:

Euskirchen – Mechernich: Frühjahr 2022

Mechernich – Kall: Sommer 2022

Kall – Nettersheim: Sommer 2023

Die vollständige Pressemitteilung der DB Netz ist hier zu finden

Euskirchen – Bonn

Ab dem 30.08.2021 wurde der Zugbetrieb zwischen Bonn Hbf und Rheinbach wieder aufgenommen. Zwischen Rheinbach und Euskirchen mit Halt in Euskirchen-Kuchenheim und Swisttal-Odendorf verkehrt weiterhin ein Schienenersatzverkehr

Zwischen Rheinbach und Euskirchen verkehrt ab dem 30.08.2021 is zum 11.12.2021 eine neue SEV-Linie mit Halt in Euskirchen-Kuchenheim und Swisttal-Odendorf.

Hier geht es zum Fahrplan

Euskirchen – Bad Münstereifel

Aufgrund der Unwetterschäden wurde folgender Schienenersatzverkehr für diesen Abschnitt eingerichtet:

  • Euskirchen bis Bad Münstereifel Bf direkt (Schnellbus)

Düren - Euskirchen

Die Bördebahn verkehrt ohne Einschränkungen

Bus


  • Busverkehr weitestgehend in Betrieb oder fährt nur auf bestimmten Abschnitten
  • Informationen zu RVK-Linien unter Hier klicken
  • Informationen zu SVE-Linien Hier klicken

 

Schülerverkehr


Am 18.08.2021 ist das neue Schuljahr gestartet und die meisten Schülerinnen und Schüler im Kreis Euskirchen nutzen den ÖPNV zur Schule. Durch die Hochwasserkatastrophe wurde versucht einen normalen Schülerverkehr umzusetzen. Hierfür mussten teilweise Schülerverkehre umgeplant und angepasst werden, da die Bahnstrecken nicht nutzbar sind und noch einige Straßen gesperrt sind. Zusätzlich werden im Schienenersatzverkehr weitere Busse eingesetzt. Trotzdem kann es unter Umständen zu Störungen kommen.

Sollten sich für den Schülerverkehr Probleme ergeben, bittet das Team ÖPNV um eine kurze Schilderung des Sachverhalts per Email an oepnv@kreis-euskirchen.de. Um die Prüfung zu erleichtern, ist es wichtig den Wohnort anzugeben, welche Schule besucht wird und welche Verbindungen (Uhrzeit, Haltestelle) genutzt werden.

 

TaxiBusPlus


Die TaxiBusPlus-Zentrale ist ab dem 01.09.2021 wieder im Normalbetrieb und unter den gewohnten Öffnungszeiten (Montag-Samstag 06:20 Uhr – 21:30 Uhr, Sonn- und Feiertags 09:30 Uhr – 19:00 Uhr) erreichbar. Telefonnummer: 02441/99454545.

Aufgrund der Schienenersatzverkehre müssen einige Linien angepasst werden, damit die Anschlusszeiten gegeben sind. Ab dem 06.09.2021 treten auf folgenden Linien Änderungen in Kraft:

809, 819, 820, 821, 822, 824, 828, 832, 833, 834, 885,

Dies betrifft insbesondere die TaxiBusPlus-Fahrten, die Kleinbus-Fahrten auf der Linie 820 sowie Fahrten zwischen Blankenheim und Blankenheim-Wald außerhalb des Schülerverkehrs auf der Linie 832. Genauere Informationen können den Minifahrplänen unter www.vrs.de entnommen werden oder bei der TaxiBusPlus-Zentrale erfragt werden.

 

Eifel e-Bike


Die Stationen Gemünd Mitte, Bad Münstereifel und Kuchenheim sind derzeit nicht in Betrieb.

Fluthilfe - Freie Fahrt auf Eifel e-Bikes

Kreis Euskirchen, RVK und nextbike ermöglichen unbegrenzte, bis zu 60-minütige Freifahrten mit den neuen Leih-Pedelecs

Kreis Euskirchen. Aufgrund der Flutkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 sind noch immer viele Menschen in den betroffenen Gebieten des Kreises Euskirchen in ihrer Mobilität erheblich beeinträchtigt. Autos und Fahrräder wurden durch die Fluten zerstört oder gingen verloren, Schienenstrecken werden teilweise noch für längere Zeit unbefahrbar sein.

Kreis, RVK und nextbike haben sich daher zu einer-Freifahrt-Aktion entschlossen. Die Räder des 24/7-verfügbaren E-Bike-Verleihsystems Eifel e-Bike werden ab dem 13. August für beliebig viele Fahrten mit einer Dauer von bis zu 60 Minuten kostenlos zur Verfügung gestellt. Das voll-automatisierte Verleihsystem wird von der nextbike GmbH im Auftrag der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) betrieben und ging erst wenige Tage vor der Flut an den Start.
Das Eifel e-Bike ist im Kreis Euskirchen bisher an folgenden fest installierten Stationen ausleihbar:
• Bad Münstereifel, Bahnhof
• Blankenheim Wald, Bahnhof
• Dahlem, Bahnhof
• Euskirchen, Bahnhof
• Hellenthal, Busbahnhof
• Zülpich, Mühlenberg

Darüber hinaus ergänzen bereits zahlreiche weitere virtuelle Stationen das Netz als zusätzliche Abgabe- und Entleihpunkte.
In den kommenden Wochen gehen zudem noch folgende fest installierte Stationen an den Start, die bis dahin übergangsweise aber bereits als virtuelle Stationen eingerichtet sind:
• Euskirchen-Kuchenheim, Bahnhof
• Kall, Bahnhof
• Mechernich, Bahnhof
• Nettersheim, Bahnhof

Die Station in Schleiden (Gemünd-Mitte) war bereits in Betrieb, wurde durch die Flut Mitte Juli jedoch so erheblich beschädigt, dass sie aktuell noch außer Betrieb ist. Auch dieser Standort wurde vorerst zur virtuellen Station.
Das Freifahrt-Angebot gilt zudem auch für die Stationen im benachbarten RVK-e-Bike-System am Bahnhof Weilerswist sowie am Bahnhof Derkum. Die Eifel e-Bikes und RVK e-Bikes können per Smartphone-App von nextbike (kostenlos verfügbar in den gängigen App-Stores), über das VRS e-Ticket oder per Telefon ausgeliehen werden. Nach 60 Minuten Frei-Fahrtzeit gilt der normale Tarif. Die Abgabe muss an einer festen oder virtuellen Station (Standorte sichtbar in der App) erfolgen.
Zum Start der Aktion werden alle verfügbaren Eifel e-Bikes auf sämtliche 13 oben genannten Stationen verteilt. Somit stehen die Eifel e-Bikes auch in den vom Hochwasser besonders betroffenen Gebieten zur Verfügung. Die aktuelle Live-Verfügbarkeit der Räder ist jederzeit in der App ersichtlich. Das Freifahrt-Angebot gilt zunächst befristet bis zum 30. September 2021.
Weitere Informationen unter: www.rvk.de/e-bike

 

Straßensperrungen


Die Navigation vor Ort ist für alle Bürgerinnen und Bürger aktuell eine große Herausforderung. Um diese zu vereinfachten stellt ein Planungsbüro eine Onlinekarte zur Verfügung, die von allen Beteiligten gepflegt wird, so dass ein möglichst aktueller Stand abgebildet werden kann.

Die Darstellung ist eine Momentaufnahme und stellt keinen Anspruch auf Richtigkeit bzw. Vollständigkeit dar. Es wird noch eine Weile dauern, bis wir alle Schäden und die daraus resultierenden Sperrungen ermittelt und eingepflegt haben, da in den stark betroffenen Kommunen die Schadensaufnahme gerade erst beginnt. Zur interaktiven Straßenkarte geht es hier.

Zurück
Schienenersatzverkehr im Kreis