Wiederaufbauhilfe: wiederaufbauhilfen@kreis-euskirchen.de

Informationen

Einschränkungen im ÖPNV

Hochwasserbedingte Einschränkungen im ÖPNV im Kreis Euskirchen (Stand: 01.06.2022, 11:30 Uhr)

Aufgrund von Unwetterschäden ist der Bahnverkehr derzeit teilweise auf der Eifelstrecke und Voreifelbahn eingestellt. Hierfür wurden auf den einzelnen Strecken verschiedene Schienenersatzverkehre eingerichtet. Der Bus- und TaxiBusPlus-Verkehr ist wieder normal in Betrieb. Einzelne Linien mussten aufgrund der Schienenersatzverkehre angepasst werden, damit die Anschlusszeiten gegeben sind. Durch Änderungen der Fahrzeiten der Schienenersatzverkehre kann es zu weiteren Anpassungen der Bus- und TaxiBusPlus-Linien kommen. Bitte informieren Sie sich vorab bei dem jeweiligen Verkehrsunternehmen oder unter www.vrs.de.

Bahn


Euskirchen – Kall - Gerolstein/Trier

Der Teilabschnitt zwischen Euskirchen und Mechernich ist wieder in Betrieb. Ab dem 12.06.2022 wird auch der Zugverkehr bis nach Kall wieder aufgenommen.

  • Euskirchen bis Gerolstein (Bedienung mehrerer Haltestellen auf der Strecke)
  • Euskirchen über Blankenheim, Dahlem, Jünkerath, Lissendorf, Oberbettingen-Hillesheim und Gerolstein(Schnellbus)
  •  Euskirchen - Trier (Schnellbus)
  • Mechernich, Kall bis Nettersheim (Schnellbus)

Zeitplan für die Eifelstrecke

Die DB Netz hat für die Teilinbetriebnahme der Eifelstrecke einen neuen Zeitplan veröffentlicht. Es ist geplant, dass die Strecke bis Sommer 2023 wieder befahrbar sein wird:

Euskirchen – Mechernich: Frühjahr 2022

Mechernich – Kall: Sommer 2022

Kall – Nettersheim: Sommer 2023

Die vollständige Pressemitteilung der DB Netz ist hier zu finden

Euskirchen – Bonn

Ab dem 01.05.2022 wurde der Zugverkehr zwischen Bonn Hbf und Euskirchen wieder vollständig aufgenommen.

Euskirchen – Bad Münstereifel

Aufgrund der Unwetterschäden wurde folgender Schienenersatzverkehr für diesen Abschnitt eingerichtet:

  • Euskirchen bis Bad Münstereifel Bf direkt (Schnellbus)

Düren - Euskirchen

Die Bördebahn verkehrt ohne Einschränkungen

 

Zurück
Schienenersatzverkehr im Kreis